Osthessen-Wochenendwetter 02.-03.12.2023 | Walking in a Winterwonderland

Ohrwurm? Gern geschehen Bei dem aktuellen Wetter nämlich gibt es kaum ein passenderes Lied, denn fast die gesamte Region zeigt sich teilweise tief verschneit. So liegen auf der Wasserkuppe schon stolze 26cm Schnee, an unserer Wetterstation in Körnbach runde 10cm, in Bad Hersfeld 8cm und bei Petersberg-Marbach immerhin noch solide 5cm. Zuletzt hatten wir in 2020 mit einer ähnlichen Größenordnung zum offiziellen Start in den meteorologischen Winter zu tun.

Und dieser hält auch in den Aussichten erstmal das, was er verspricht: Zwischen den nach Osten abziehenden Resten von Schneetief OLIVER, dem Doppel-Tief ROBIN I+II im Süden und dem schwachen Zwischenhoch DUNJA von Westen hat sich eine satte nördliche bis nordöstliche Strömung bei uns durchgesetzt, die die kalte Polarluft direkt von Skandinavien nach Osthessen transportiert.
Die nacht heute verläuft somit erwartungsgemäß kalt bis gesäßkalt, womit Frühwerte am Samstagmorgen von -6 bis -9°C zu Buche, klart es mancherorts über den Schneeflächen etwas auf sind auch unter -10°C definitiv kein Problem.
Am Samstag kann sich mancherorts mal die Sonne zeigen, oft bleibt es aber (leider) hochneblig trüb, was dem Winterspaß bei leichtem Dauerfrost zwischen -4 und -1°C keinen Abbruch tun soll. Im Verlaufe des Tages kommt dann vom Norden her noch eine Schneeschippe feuchter Nordseeluft herangezogen, wo aktuell noch etwas unklar ist, wie stark es daraus flöckeln wird. Gut möglich aber, dass es insbesondere in etwas höher gelegenen Lagen nochmals für den ein oder anderen frischen Zentimeter reicht bis Sonntagmorgen.

Auch die sich anschließende Nacht schickt sich an, gefäßkalt zu werden, und so sind wieder Tiefstwerte von -5 bis -9°C zu erwarten.
Am Sonntag ändert sich an der Grundkonstellation wenig, außer dass die feuchte Suppe ein wenig nach Osten abgedrängt wird, was das Geflöckel beenden und den Weg für zumindest ein wenig Sonnenschein frei machen sollte. Mit maximal 0°C bleibt es aber verbreitet dauerfrostig kalt.

Und nun zum Ausblick: Der verspricht schon wieder meteorologischen Hochgenuss, denn ab Montag ziehen von Westen neue Tiefs heran, die ihr Frontensystem in die Kaltluft schicken und somit neuerliche Schneefälle auslösen könnten. Schon ab Dienstag stellt sich dann aber die Frage, ob da in den Tieflagen nicht mal Schneeregen oder gar gefrierender Regen dabei ist. Prinzipiell geht es aber mindestens bis Mittwoch für die meisten von uns erstmal mit dem Winterwetter weiter.
Wir bleiben an der Entwicklung dran und melden uns ggf. am Sonntag nochmal mit einem Schnee-Update.

Bis dahin, habt ein schönes erstes Winter-Adventswochenende und nutzt den Schnee so gut ihr könnt. Wer weiß, ob wir Weihnachten nicht bei +15°C und einem Sonne-Wolken-Mix Bierchen trinken müssen 😉

Eure Wetterfrösche von Osthessen-Wetter.de 🙂

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen