Entwicklung der Wetter- und Warnlage in Hessen


 Unter schwachem Hochdruckeinfluss bestimmt eine feuchte Meeresluft polaren Ursprungs das Wettergeschehen in Hessen. Diese Luft trocknet nur zögerlich ab, am Sonntag wird von Norden wieder feuchtere Luft herangeführt. GLÄTTE: In der Nacht zum Sonntag vereinzelt Glätte durch Reif oder gefrierenden Nebel. FROST: In der Nacht zum Sonntag verbreitet leichter bis mäßiger Frost zwischen -4 und -8 Grad, im Bergland örtlich bis -10 Grad. Bis weit in den Sonntagvormittag nur zögernd abschwächender Frost, im Bergland leichter Dauerfrost um -1 Grad. NEBEL: In der Nacht zum Sonntag stellenweise Nebelbildung, örtlich mit Sichtweiten unter 150 m.
Nächste Aktualisierung spätestens Sonntag, 29.01.2023, 04:30 Uhr


Warnkarte u.a. für Hessen

Warnkarte für Bayern

blank
Warnkarte u.a. für Thüringen