48h-Meteogramm für Fulda

Meteogramm für die Region Fulda

Vorhersage für die nächsten Stunden

Ausgegeben am 16.10.21 um 12:15 Uhr:

Die Nebelfelder halten sich in Osthessen vor allem in den Niederungen des Haune-, Fulda- und Ulstertales ziemlich zäh auch am Samstagnachmittag. Weiter oben, auf den Höhen und Bergen, da ist es freundlich mit Sonnenschein und Wolken. Dann sind sogar rund 8 Sonnenstunden möglich. Die Höchstwerte liegen bei 8 Grad auf der Wasserkuppe, bei 9 Grad in Ilbeshausen-Hochwaldhausen, bei 11 Grad in Ausbach in der Gemeinde Hohenroda und bei 12 Grad in Flieden.

Es weht ein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Sonntag ist der Himmel in Osthessen zunächst aufgelockert oder klar. Im Lauf der Nacht machen sich in den Niederungen und Tälern neue Nebel- und Hochnebelfelder breit. Die Hochlagen der Rhön und des Vogelsberges kommen besser weg, dort funkeln meistens die ganze Nacht die Sterne. Die Tiefstwerte liegen bei 5 Grad auf der Wasserkuppe und auch in Reulbach, bei 3 Grad in Willofs in der Stadt Schlitz und bei 0 Grad in Kämmerzell.

© hr

Vorhersage für die nächsten Tage

Ausgegeben am 16.10.21 um 12:15 Uhr:

Am Samstagnachmittag hält sich teilweise immer noch mancherorts zäher Nebel und Hochnebel. Abseits davon aber gibt es einen trockenen Mix aus Sonnenschein und Wolken und Höchsttemperaturen von 9 bis 15 Grad, auf den Bergen von 8 bis 11 Grad. Der Wind ist ganz leicht aus unterschiedlichen Richtungen unterwegs.

In der Nacht zum Sonntag ist der Himmel zunächst aufgelockert oder klar. Im Lauf der Nacht machen sich in den Niederungen und Tälern neue Nebel- und Hochnebelfelder breit. Die Hochlagen von Vogelsberg, Taunus und Rhön kommen besser weg, dort funkeln meistens die ganze Nacht die Sterne. Die Tiefstwerte liegen zwischen 7 Grad im Rheingau und 0 Grad bei längerem klaren Himmel in einigen Tälern. Auf den Bergen bleibt es mild mi 8 Grad im Odenwald und 5 Grad z.B. im Upland.

Auch am Sonntag halten sich Nebel und Hochnebel teilweise ziemlich hartnäckig bis in den Nachmittag hinein und zum Teil besteht die Möglichkeit, dass sie sich gar nicht auflösen. Besonders hoch ist diese Gefahr in Südhessen. Den meisten Sonnenschein dürfte es in Mittelhessen geben und auch die Hochlagen von Taunus, Rhön und Vogelsberg bekommen viel Sonne ab. Der Wind ist am Sonntag kaum spürbar, er weht nur ganz leicht aus unterschiedlichen Richtungen. Wenig tut sich bei den Höchstwerten, die liegen je nach Nebel oder Sonne zwischen 9 und 15 Grad, auf den Bergen sind 8 und 9 Grad.

Weitere Aussichten:
Am Montag sieht es in Sachen Nebelauflösung besser aus, so dass der Tag oftmals freundlich oder sonnig und mild wird. Allerdings gibt es viele Schleierwolken am Himmel. Tiefstwerte: 6 bis 0 Grad, Höchstwerte: 11 bis 17 Grad.

Am Dienstag viele Wolken und von Westen gebietsweise Regen. Tiefstwerte: 10 bis 5 Grad, Höchstwerte: 10 bis 16 Grad.

Am Mittwoch windig, mild und bei Sonne und Wolken im Tagesverlauf von Westen ein paar Schauer. Tiefstwerte: 12 bis 8 Grad, Höchstwerte: 15 bis 20 Grad.

© hr

4-Tage Vorhersage

Vorhersage und Trend für Osthessen