11.01.2024 Osthessen-Wetter Aktuell | Tiefsttemperaturen am Morgen

Für die meisten Wetterstationen in unserem Messnetz war die zurückliegende Nacht die kälteste in diesem Winter gewesen, weshalb wir kurz auf die „Hitliste“ schauen wollen.
Das „Kälteloch“ war dabei in Langenbieber zu finden, wo die Temperatur mit -12,4°C ebenso wie in Blankenau und Kleinlüder auf/unter die -12-Grad-Marke fiel.
Auch sonst lagen die Temperaturen verbreitet bei -10 bis -11 Grad, lediglich in den etwas höher gelegenen Ecken der Region, beispielsweise in Wüstensachsen oder am Roten Moor, war es nicht ganz so kalt, aber immer noch „frisch“.

Schauen wir noch kurz auf die weiteren Aussichten: Der aktuelle Schein trügt leider gewaltig, denn die so sonnige Zeit, bei der heute sogar (endlich) mal der lästige Wind nachlässt, neigt sich dem Ende entgegen. Die Strömung über unseren Köpfen nämlich dreht sich auf eine nördliche Richtung, womit ab der ersten Nachthälfte eine dicke Hochnebeldecke von Norddeutschland hereinwackeln wird. Einerseits wird die kommende Nacht daraufhin „milder“ verlaufen mit Tiefstwerten bis maximal -7°C, andererseits wird der Freitag dann auch grau in grau verlaufen. Ob es zumindest die Wasserkuppe schafft, aus dem Suff herauszublicken, wird sich leider erst morgen im Laufe des Tages zeigen.
Ach und übrigens für alle Winterfreunde: Die neue Wetterwoche verspricht Spannung, denn das ein oder andere Modell würde es bei uns kräftig schneien lassen. Wir bleiben an der Sache dran 😉

Wie kalt war es bei euch heute Morgen?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen