25.08.2020 Osthessen-Wetter Aktuell | Sturmtief KIRSTEN im Anmarsch

Zwar etwas windig und mittlerweile mit Regen gespickt präsentiert sich der heutige Dienstag, von Sturm sind wir aber noch ordentlich weit entfernt. Über den Britischen Inseln, also quasi vor den Toren Osthessens, befindet sich jedoch mittlerweile das Tief KIRSTEN, was mit einem Kerndruck von rund 982 hPa aufwartet. Für das Sommerhalbjahr ist das eine relativ ordentliche Hausnummer, was dementsprechend auch mit ordentlich „Wetter“ einhergeht.

Momentan ist es noch die Warmfront, die uns mit meist leichten, selten mäßigen Regenfällen überquert. Ihr folgt in gewissem Abstand in der zweiten Nachthälfte die Kaltfront, die ein paar kräftige Schauer bringen kann und wird. Gleichzeitig nimmt der Wind Fahrt auf und weht mit ersten kräftigen Böen aus westlichen Richtungen über uns hinweg, auf der Wasserkuppe reicht es schon für erste Sturmböen um 70 km/h.

Im Vormittagsverlauf verstärkt sich der Wind immer weiter und erreicht in etwa zwischen dem späten Vor- und dem Nachmittag sein Maximum. Wie auf der Karte zu sehen sind dann in der gesamten Region, auch im Tiefland rund um Bad Hersfeld oder Flieden, Sturmböen zwischen 70 und 75 km/h möglich, in etwas höheren Lagen auch um 80 km/h. Für die Wasserkuppe sind nach aktuellem Stand auch um 90 bis 95 km/h nicht ganz ausgeschlossen.

An sich wäre das für einen Winter eine normale Sturmlage, da wir aber noch Sommer haben und die Bäume voll belaubt sind, ist es alles andere als normal. Sie bieten mitsamt den Blättern eine große Angriffsfläche, sodass es meist weniger braucht um Äste abzuknicken.

Als richtige Unwetterlage präsentiert sich der morgige Tag nicht, man sollte aber dennoch etwas wachsam sein und sich nicht unbedingt unter Bäumen aufhalten.

Spätnachmittags kehrt dann langsam Ruhe ein, aber auch am Donnerstag wird es noch windig bleiben aber meist freundlich.

Kommt gut durch den Tag, eure Wetterfrösche von Osthessen-Wetter.de 🙂

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen